• Fruehjahr02
  • Fruehjahr01

Rückblick: Westfalen Gourmetfestival - 22.09.2016

Im Rahmen des Westfalen Gourmetfestivals hatten wir am 22.09. den Sternekoch Heiko Antoniewicz bei uns zu Gast, der gemeinsam mit unserem Küchenchef Michael Belz für einen unvergesslichen, kulinarischen Abend gesorgt hat.

b9201
b9110
b9198
b9193
b9307
b9340
b9233
b9342
b9366
b9343
b9374
b9471
b9472
b9507
b9512
b9516
b9519
b9553
b9592
b9624
LJ7A9123
LJ7A9142
b9201 b9110 b9198 b9193 b9307 b9340 b9233 b9342 b9366 b9343 b9374 b9471 b9472 b9507 b9512 b9516 b9519 b9553 b9592 b9624 LJ7A9123 LJ7A9142

Heiko Antoniewicz: 1 Michelin-Stern von 2001 – 2004, Koch des Jahres, Deutscher Lachsmeister, als Autor hat er sich unter anderem mit dem Buch Sous-vide einen Namen gemacht.

Seine erste Liebe war das Kochen. Es war Liebe auf den ersten Blick. Schon als junger Koch hat Heiko Antoniewicz sein Können in vielen Wettbewerben unter Beweis gestellt. Unter anderem war er der jüngste „Koch des Jahres“, Deutscher Lachsmeister und Sieger der „Noilly Prat Trophy“. In seiner aktiven Zeit als Restaurantinhaber wurde das Restaurant bereits kurz nach der Eröffnung mit dem begehrten Michelin-Stern ausgezeichnet. Bereits mit seinem ersten Kochbuch „Fingerfood“ setzte der Erfolgsautor Zeichen.

Mit dem Buch „Brot“ verließ er die klassischen Küchenpfade und gab seiner Passion für Brot nach. Dieses Buch wurde als „Bestes Brotbuch der Welt“ vom World Cookbook Award prämiert. Es folgten weitere außergewöhnliche Bücher, die zu Bestsellern avancierten. Antoniewicz setzt sich bewusst von der Allgemeinheit ab. Mit den Füßen auf dem Boden der Spitzengastronomie geerdet, mit dem beflügelten Geist eines Visionärs und von ganzem Herzen leidenschaftlicher Koch: so nimmt er sich die Freiheit, Kochkunst auf seine eigene Art zu interpretieren.

Sein Credo: Wir nutzen in der Küche alle Erkenntnisse und Hilfsmittel, die dazu beitragen, unseren Kunden ein Höchstmaß an Qualität und Kreativität zu bieten!


Das war unser Gourmetfestivalmenü


Begrüßung mit einem Hövels Original im Stößchen oder einem Glas Geldermann Sekt.
Zum Empfang gab es kleine Köstlichkeiten von unserem Küchenchef Michael Belz.

Fjordforelle
Avocado / Tomate / Schwarzer Tee

Rinderbug
Geröstete Gerste / Kaffee / Malz

Schellfisch
Geflügelsaft / Holzkohlesenf / Sellerie

Hirschrücken
Oliven / Wirsing / fermentierter Knoblauch

Heikos Dessertvariation
Karottentarte / Sauerrahm / Orangeneis

Inklusive Original SELTERS, begleitenden Weinen und Kaffeespezialitäten.


Öffnungszeiten

Montag & Dienstag
17.30 - 22.00 Uhr Klassiker-Karte

Mittwoch bis Sonntag
12.00 - 14.00 Uhr Mittagstisch
14.00 - 17.00 Uhr Kaffee & Kuchen
ab 17.30 Uhr Abendkarte

Check-In Hotel

Außerhalb der Öffnungszeiten nach individueller Absprache.
Kostenlose Parkplätze finden Sie direkt neben dem Hotel!

Fragen?

Unser Team

Sie erreichen uns:
Montag bis Freitag ab 8.00 Uhr
Samstag und Sonntag
ab 12.00 Uhr

Telefon: 0 25 95 - 387 95-51

E-Mail: info@mutter-althoff.de